29.11.2020 – Advent, Advent, ein Lichtlein brennt…

29.11.2020 – Advent, Advent, ein Lichtlein brennt…

…und wenn man nicht aufpasst, auch schnell die ganze Wohnung. In der Weihnachtszeit gilt es einige Dinge zu berücksichtigen.

Adventskränze und allgemein brennende Kerzen sind gerade in der Adventszeit häufige Ursachen für Wohnungsbrände. Gerade durch umfallende oder zu weit heruntergebrannte Kerzen können zunächst kleine Flammen und dann ganze Wohnungsbrände entstehen.

Diese Regeln sollte jeder beachten:

– Lassen Sie Kerzen niemals unbeaufsichtigt brennen.

– Kerzen gehören in einen festen und nicht brennbaren Ständer.

– Stellen Sie Adventskränze auf nicht brennbare Unterlagen, wie eine Glas- oder Metallplatte.

– Stellen Sie Kerzen nicht in die Nähe von brennbaren Gegenständen, wie bspw. Vorhängen, Dekoartikel etc.

– Löschen Sie Kerzen rechtzeitig vor dem vollständigen Abbrennen bzw. wenn Sie den Raum verlassen.

– Entsorgen Sie ausgetrocknetes Tannengrün rechtzeitig. Je trockener die Nadeln, desto höher die Brandgefahr.

– In Haushalten mit Kindern sind brennende Kerzen eine besondere Gefahrenquelle. Nutzen sie ggf. elektrische Kerzen.

Wir empfehlen in greifbarer Nähe einen vollen Wassereimer, eine Löschdecke oder ähnliches bereitzustellen. Kann ein kleiner Brand – zum Beispiel eine umgefallene Kerze – nicht sofort gelöscht werden, sollte man den Raum verlassen, die Türen schließen und sofort die Feuerwehr über den Notruf 112 alarmieren.

Wir wünschen Ihnen eine ruhige Adventszeit.

Ihre Feuerwehr Kerpen.