29.09.2016 – Zimmerbrand in Kerpen-Türnich

29.09.2016 – Zimmerbrand in Kerpen-Türnich

Zwei Personen, die sich in einer angrenzenden Lagerhalle aufhielten, konnten sich eigenständig in Sicherheit bringen und blieben unverletzt. Eine unmittelbar an das Schadensobjekt angrenzende Wohnung wurde sicherheitshalber durch die Feuerwehr für die Dauer der Brandbekämpfung geräumt. 

Durch die Maßnahmen der Feuerwehr konnte eine Ausbreitung auf weitere Teile des Firmengebäudes verhindert werden. Auch die Nachbarwohnung blieb unversehrt. Infolge der starken Rauchentwicklung ist der Bürotrakt jedoch bis auf weiteres nicht nutzbar. Die Brandursache wird nun durch die Polizei ermittelt. 

Im Einsatz waren die Löschzüge aus Türnich/ Balkhausen und Brüggen sowie die hauptamtliche Wache und der Rettungsdienst der Kolpingstadt Kerpen. Insgesamt waren 38 Einsatzkräfte unter der Leitung von Brandoberinspektor Oliver Greven vor Ort.