28.11.2016 – Brand eines Linienbusses

28.11.2016 – Brand eines Linienbusses

In dem Gelenkbus befanden sich keine Fahrgäste. Der Fahrer des Linienbusses blieb zudem unverletzt. Die Feuerwehr der Kolpingstadt Kerpen löschte den Brand durch Vornahme von zwei Schaumrohren unter schwerem Atemschutz ab. Die Löschwasserversorgung wurde hierfür durch Tanklöschfahrzeuge sichergestellt. Für die Löscharbeiten war die Vollsperrung der L361 erforderlich. Bis zur Bergung des Gelenkbusses durch ein Abschleppunternehmen und für die Dauer der Fahrbahnreinigung durch den Landesbetrieb Straßenbau NRW war eine Vollsperrung noch längere Zeit erforderlich. 

Von der Feuerwehr der Kolpingstadt Kerpen waren die Löschzüge Horrem, Kerpen, Sindorf, die hauptamtliche Wache sowie ein Rettungswagen im Einsatz. Ein Tanklöschfahrzeug der Feuerwehr Frechen unterstützte den Einsatz. Insgesamt waren unter Leitung von Brandoberinspektor Ralph Doberschütz 28 Kräfte im Einsatz.

Bild_2 Bild_3