28.03.2020 – Dachstuhlbrand in Kerpen – Rund 50 Einsatzkräfte im Einsatz

28.03.2020  – Dachstuhlbrand in Kerpen – Rund 50 Einsatzkräfte im Einsatz

Heute Mittag wurden die Einheiten aus Kerpen, Manheim, Blatzheim und der hauptamtlichen Wache zu einem Dachstuhlbrand nach Kerpen alarmiert.

Als die insgesamt rund 50 Einsatzkräfte eintrafen, schlugen bereits Flammen aus dem Dachbereich einer Doppelhaushälfte.
Die Bewohner hatten nach ersten Löschversuchen das Gebäude verlassen. Sie wurden durch den Rettungsdienst vor Ort betreut, blieben jedoch unverletzt.


Durch den Einsatzleiter wurde umgehend eine Brandbekämpfung sowohl über den Vordereingang als auch über den rückwärtigen Garten eingeleitet. Zeitgleich wurde die Teleskopmastbühne in Stellung gebracht.Der Brand hatte sich bereits vom Dachstuhl bis runter ins erste Obergeschoss bewegt. Mehrere Angriffstrupp gingen unter Atemschutz im Innenangriff vor.
Der Brand konnte recht zügig abgelöscht werden. Im weiteren Einsatzverlauf mussten jedoch vor allem im Dachgeschoss alle Decken geöffnet werden, sodass alle Brand- und Glutnester mittels Wärmebildkameras gefunden und abgelöscht werden konnten. Über die Teleskopmastbühne wurden zusätzlich weitere Dachpfannen abgedeckt. Eine Ausbreitung des Brandes auf das benachbarte Wohnhaus konnte verhindert werden.


Die Polizei hat die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen.