27.08.2017 – Verkehrsunfall auf der BAB 4 zwischen Merzenich und Elsdorf fordert vier Todesopfer

27.08.2017 – Verkehrsunfall auf der BAB 4 zwischen Merzenich und Elsdorf fordert vier Todesopfer

Dabei wurde einer der PKW auf die Gegenfahrbahn in Fahrtrichtung Aachen geschleudert. Weiterhin fing das zweite Fahrzeug Feuer. Trotz umgehend eingeleiteter Maßnahmen kam für vier zum Teil eingeklemmten Personen leider jede Hilfe zu spät und sie verstarben noch an der Einsatzstelle. Eine fünfte Person wurde schwerverletzt und, nach einer ersten notärztlichen Versorgung und Stabilisierung an der Einsatzstelle, zur weiteren Versorgung in ein umliegendes Krankenhaus transportiert.

Durch die Einsatzkräfte der Feuerwehr wurde der Brand des PKW abgelöscht, die eingeklemmten Personen befreit sowie die Einsatzstelle abgesichert, ausgeleuchtet und ausgelaufene Betriebsmittel abgestreut und aufgenommen.

Im Einsatz befand sich, neben der Feuerwehr Merzenich und dem Rettungsdienst des Kreises Düren mit 39 Einsatzkräften, die Feuerwehr Kerpen mit den Einheiten aus Sindorf, Kerpen, Blatzheim und der hauptamtlichen Wache sowie drei Rettungswagen und zwei Notärzten.

Der Leiter der Feuerwehr Kerpen, Leitender Branddirektor Wolfgang Graß, machte sich noch vor Ort ein Bild von der Lage. Unter der Leitung von Brandinspektor Andreas Krauß waren insgesamt 38 Kolleginnen und Kollegen der Feuerwehr Kerpen an dem Einsatz beteiligt.

1