27.07.2018 – Löschzug Brüggen übt mit Nachbareinheit aus Erftstadt-Kierdorf

27.07.2018 – Löschzug Brüggen übt mit Nachbareinheit aus Erftstadt-Kierdorf

Der Löschzug Brüggen der Feuerwehr Kerpen hat diese Woche eine gemeinsame Einsatzübung mit der benachbarten Einheit aus Erftstadt-Kierdorf durchgeführt. Das Szenario der Einsatzübung lautete Kellerbrand.

Bei dem Übungsobjekt handelte es sich um einen Mehrparteienhaus an der Heerstraße in Brüggen. Im Erdgeschoss war ehemals eine Bankfiliale untergebracht, in den Obergeschossen befinden sich Mietwohnungen. Mit dem Einsatzstichwort “unbekannte Rauchentwicklung” fuhren die Kameradinnen und Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr aus Brüggen die Übungsstelle an. Nach der ersten Lageerkundung vor Ort, ergab diese einen komplexen Kellerbrand mit Menschenrettung, sodass weitere Einsatzkräfte – hier dann die Einheit aus Kierdorf – zur Einsatzstelle beordert wurden.

Durch die vorgehenden Trupps – dabei wurden Mitglieder aus den beiden Einheiten gemischt und dann zusammen eingesetzt – konnten zwei vermisste Personen im verrauchten Keller lokalisiert und gerettet werden. Ein weiterer Trupp rettete zeitgleich aus dem ersten Obergeschoss eine Person über die Steckleiter. Im Anschluss konnte der vermeintliche Kellerbrand gelöscht und die Räumlichkeiten belüftet werden.

Schon während der Übungsnachbesprechung waren sich alle Kameradinnen und Kameraden – sowohl aus Brüggen wie auch aus Kierdorf – darüber einig, dass dies nicht die letzte gemeinsame Übung sein sollte.