23.06.2017 – Atemschutzübung des Löschzuges Horrem

23.06.2017 – Atemschutzübung des Löschzuges Horrem

Durch den ersteintreffenden Gruppenführer wurde nach der ersten Erkundung ein Angriffstrupp unter Atemschutz zur weiteren Erkundung und Brandbekämpfung eingesetzt. Durch den vorgehenden Trupp wurden in der vollständig verrauchten Garage zwei kollabierte Personen gefunden. Im weiteren Verlauf der Suche wurde auch ein Kind im PKW entdeckt. Alle drei Personen konnten mit Unterstützung weiterer Angriffsrupps erfolgreich gerettet und betreut werden. Anschließend musste noch eine heiße Gasflaschen geborgen und gekühlt werden.

Eine Abkühlung hatten im Anschluss auch alle beteiligten Kameraden nötig, die trotz der extrem hohen Außentemperaturen von über 30°C sich hervorragend in die Übung eingebracht haben.

Der Löschzug Horrem bedankt sich herzlich für die Möglichkeit, dass in dem Objekt geübt werden konnte. Auch der Nachbarschaft gilt der Dank, welche sich als Statisten mit in die Übung eingebracht haben. Den Mitgliedern des Fördervereins Feuerwehr Horrem e.V. sei für die Anschaffung dreier Übungspuppen gedankt, durch die eine realistische Darstellung möglich war. 

2 3 4 5 6