22.02.2021 – Ungewöhnliche Tierrettung am Wochenende

Obwohl Ostern eigentlich erst in einigen Wochen ist, scheinen die ersten Osterhasen bereits unterwegs zu sein. Das Problem ist leider nur, wenn sich ein “Nachwuchs-Osterhase” verirrt und sich aus einem Hinterhof eines Mehrfamilienhauses nicht mehr eigenständig befreien kann.

Was war passiert: Anrufer schilderten, dass ein junger Hase bei seinem Streifzug durchs Grün in einen ca. 20 x 5 m großen Hinterhof gestürzt war und aufgrund der umgebenden Mauer nicht mehr daraus entkommen konnte. Bewohner hatten bereits erste Einfangversuche gestartet, welche aber ohne Erfolg blieben.

Durch die zur Einsatzstelle ausgerückte Besatzung der hauptamtlichen Wache wurde im weiteren Verlauf versucht, mittels feuerwehrtechnischer Ausrüstung eine Rampe zu konstruieren, sodass der angehende Osterhase die Mauer überwinden konnte. Dies führte leider ebenfalls nicht zum Erfolg.

Schlussendlich konnte der Hase entkräftet in einem Kellerabgang in eine Decke gewickelt aufgenommen werden. Anschließend wurde er durch Bewohner des Hauses etwas abgelegen im Grün zurück in die sichere Freiheit entlassen.

Für ein gemeinsames Foto stand der Osterhasennachwuchs leider nicht mehr zur Verfügung – wahrscheinlich war er nur froh über die glückliche Rettung und seinen Feierabend…

Unser Einsatz. Ihre Feuerwehr.