22.01.2017 – Zimmerbrand in Kerpen-Sindorf

22.01.2017 – Zimmerbrand in Kerpen-Sindorf

Die Bewohner der Wohnung konnten das Feuer vor Eintreffen der Feuerwehr eigenständig löschen und sich ins Freie retten. Das Feuer blieb auf den Kamin begrenzt, jedoch hatte sich der Brandrauch im gesamten Wohnzimmer ausgebreitet. Die Feuerwehr setzte einen Angriffstrupp unter Atemschutz ein um die Wohnung mittels eines Überdrucklüfters rauchfrei zu bekommen. Zeitgleich wurde die Katze der Bewohner durch die Feuerwehr gerettet und in angrenzende, nicht verrauchte Räumlichkeiten verbracht. Anschließend wurde die Brandstelle im Kamin mit einer Wärmebildkamera kontrolliert.

Vor Ort waren 53 Einsatzkräfte aus den Einheiten Sindorf, Horrem, Götzenkirchen sowie der hauptamtlichen Wache und ein Rettungswagen aus Kerpen unter der Einsatzleitung von Brandinspektor Dr. Martin Zorn im Einsatz.