21.11.2016 – Hot-Fire-Training des Grundlehrgangs

21.11.2016 – Hot-Fire-Training des Grundlehrgangs

Dazu waren je 12 Brandmeisteranwärter an jeweils zwei Tagen zur Ausbildung zur Berufsfeuerwehr Aachen auf die Feuerwache Nord gefahren, da sich dort eine Rauchgasdurchzündungsanlage sowie eine Feuerlöschübungsanlage befinden.

In der Rauchgasdurchzündungsanlage, dem so genannten Flashover-Container, wurde den Anwärtern der komplexe Ablauf eines Brandes von der Entstehung bis zur Rauchgasdurchzündung in geschlossenen Räumen aufgezeigt. Dabei wurde auch simuliert, welche Auswirkungen das Öffnen von Fenstern und Türen auf den Brand haben. Ebenso wurde der Einsatz verschiedener Löschtechniken zur Kühlung der Rauchgasschichten und zur Brandbekämpfung mittels Hohlstrahlrohr trainiert.

Die gasbetriebene Feuerlöschübungsanlage besteht aus einem zweigeschossigen Übungshaus mit mehreren Zugangsmöglichkeiten. Über die computergesteuerte Anlage können verschiedene Brandszenarien vom Kellerbrand bis hin zum komplexen Wohnungsbrand sowie einer Rauchgasdurchzündung simuliert werden. Ziel dabei ist es, dass das richtige feuerwehrtaktische Verhalten sowie das Schlauchmanagement, die Kommunikation innerhalb des vorgehenden Trupps und das Absuchen von Räumen bei der Brandbekämpfung in Gebäuden trainiert werden.

2 3 4 5 6