14.07.2018 – Übung der Jugendfeuerwehr zum Thema technische Hilfeleistung

14.07.2018 – Übung der Jugendfeuerwehr zum Thema technische Hilfeleistung

Der Nachwuchs der Jugendfeuerwehr aus Götzenkirchen konnte beim Übungsdienst zum Thema technische Hilfeleistung erfahren, wie es bei den “Großen” aus der aktiven Wehr ist.

Die Betreuer der Feuerwehrjugend hatten einen PKW organisiert und zusammen mit Kameraden des Löschzuges Horrem an deren Gerätehaus einen spannenden Übungsabend geplant. Die Mädchen und Jungen aus Horrem und Götzenkirchen sind alle zusammen in der Jugendeinheit in Götzenkirchen untergebracht. Dadurch war es nahe liegend, eine solch interessante Übung gemeinsam durchzuführen und später ausklingen zu lassen.

Doch vorher standen für den Nachwuchs theoretische und praktische Ausbildungseinheiten an. Zunächst vermittelten die Ausbilder das Vorgehen beim sog. “Glasmanagement”. Dabei werden alle Glaselemente eines Fahrzeuges fachgerecht entfernt, sodass Zugangsmöglichkeiten in das Innere des Fahrzeuges geschaffen werden. An einer weiteren Ausbildungsstation galt es den PKW gegen den – zumindest im Einsatz – fließenden Verkehr abzusichern sowie gegen Wegrollen zu sichern.

Nachdem auch diese Aufgaben gemeistert waren, ging es an das “Schneiden und Spreizen”. Dabei wurde der PKW mit der hydraulischen Rettungsschere zerschnitten sowie mit dem Rettungsspreizer weiter geöffnet, sodass größere Zugangsöffnungen geschaffen werden konnten. Mit tatkräftiger Unterstützung der aktiven Kameraden konnten alle Mädchen und Jungs einmal die technischen Gerätschaften vornehmen und miterleben, wie die verschiedenen Möglichkeiten zur Befreiung von Personen angewandt werden können.