08.11.2020 – Brand eines Einfamilienhauses

08.11.2020 – Brand eines Einfamilienhauses

Am heutigen Morgen wurde die Feuerwehr der Kolpingstadt Kerpen gegen 06:30 Uhr zu einem Gebäudebrand in die Straße auf dem Gassenfeld in Kerpen Balkhausen alarmiert.

Bereits beim Eintreffen der ersten Einsatzkräfte schlugen die Flammen aus einem Kellerschacht sowie die Hauseingangstüre. Auf Grund der Ausbreitung des Brandes im Keller- und Erdgeschoss wurde durch den Einsatzleiter umgehend eine Alarmstichworterhöhung durchgeführt und weitere Einheiten der Feuerwehr Kerpen zur Einsatzstelle nachgefordert.

Durch die Feuerwehr wurde umgehend eine massive Brandbekämpfung über den Hauseingang mittels C-Rohren und parallel von außen mit einem massiven Schaumangriff über den Kellerschacht an der im Vollbrand befindlichen Heizungsanlage vorgenommen, wodurch das Feuer zügig eingedämmt und gelöscht werden konnte.

Insgesamt wurden vier Personen verletzt, wobei eine schwer verletzte Person einer intensivmedizinischen Versorgung zugeführt werden musste. Von den drei weiteren leicht verletzten Personen wurden zwei in ein Krankenhaus transportiert, eine Person konnte nach einer medizinischen Behandlung durch den Notarzt vor Ort verbleiben.

Derzeitig ist das Haus nicht mehr bewohnbar, die Ermittlungen zur Brandursache wurden durch die Polizei aufgenommen.

Insgesamt waren unter der Leitung des B-Dienstes der Feuerwehr Kerpen 73 Einsatzkräfte der Einheiten Türnich-Balkhausen, Brüggen, Kerpen, Horrem, Götzenkirchen und der hauptamtlichen Wache sowie der Notarzt und 3 Rettungswagen der Feuerwehr Kerpen im Einsatz.