08.04.2020 – „Kleiner“ Mann mit „großem“ DANKE für die Rettungskräfte

08.04.2020 – „Kleiner“ Mann mit „großem“ DANKE für die Rettungskräfte

Der kleine Malte sah mit seiner Mutter vor wenigen Tagen einen Einsatz der Feuerwehr. Als er mitbekam, wie sich auf Grund von Hygienemaßnahmen einige Feuerwehrleute auf offener Straße umgezogen haben und ihre Schutzausrüstung in Plastiksäcken verstaut haben, war er sichtlich irritiert. Seine Mutter erklärte ihm, dass dies mit dem Coronavirus zusammenhängt. „Er war sehr traurig. Ich habe ihm erklärt, dass es nicht nur für uns gerade schwierig ist, weil der Kindergarten zu ist und er sich mit niemandem treffen kann und unser Urlaub ausfällt. Sondern die Feuerwehrleute und Krankenschwestern etc. noch viel gefährlicher leben. Und für uns alle viel riskieren“, schreibt die Mutter an die Freiwillige Feuerwehr in Götzenkirchen.

Malte fragte seine Mutter, ob er seine mit „DANKE“ bemalten Bilder nicht bei der Feuerwehr aufhängen dürfte. Dadurch soll sein „DANKE“ symbolisch allen Rettungskräften, die in dieser schwierigen Zeit für die Sicherheit der Bürgerinnen und Bürger sorgen und stehts zur Stelle sind, wenn jemand Hilfe benötigt, gezeigt werden.

Lieber Malte, wir finden deine Bilder richtig klasse und freuen uns sehr über dein Dankeschön!

Viele Grüße

Deine Feuerwehr Kerpen