07.06.2016 – Unfall an einer Tankstelle in Türnich

07.06.2016 – Unfall an einer Tankstelle in Türnich

Aufgrund der Beschädigung am Rohrsystem musste die Feuerwehr zunächst davon ausgehen, dass aus dem geschlossenen Tanksystem brennbare Dämpfe austreten. Daher wurden an der Unfallstelle sowie im angrenzenden Umfeld durchgehend Messungen auf brennbare Gase und Dämpfe durchgeführt. Vorsorglich wurde des Weiteren das Tankstellengelände gesperrt und ein Löschangriff mit Wasser und Löschpulver bereitgestellt.

Alle durchgeführten Messungen, auch während der Bergung des PKW, verliefen im Ergebnis „negativ“ – es konnten keine brennbaren Gase nachgewiesen werden. Eine Brand- und Explosionsgefahr bestand zu keiner Zeit. Erst nach der Bergung des PKW durch ein Abschleppunternehmen konnte das beschädigte Rohr durch eine Fachfirma abgedichtet werden. Bei dem Unfall wurde niemand verletzt. Nach rund zwei Stunden konnte die Feuerwehr den Einsatz beenden. 

Von der Feuerwehr der Kolpingstadt Kerpen waren der Löschzug Türnich/ Balkhausen, die hauptamtliche Wache, ein Rettungswagen sowie der Notarzt im Einsatz. Insgesamt waren unter Leitung von Brandamtsrat Stefan Peters 21 Einsatzkräfte vor Ort.