04.02.2016 – Zimmerbrand mit einer verletzten Person

04.02.2016 – Zimmerbrand mit einer verletzten Person

Bei Eintreffen der Feuerwehr befanden sich keine Personen mehr im Brandraum.
Die obere Etage des Wohnhauses war jedoch stark verraucht. Während vor dem Haus ein Löschangriff vorbereitet wurde, ging ein Angriffstrupp der Feuerwehr unter Atemschutz und mit einem Kleinlöschgerät in den Brandraum vor. Die Matratzen wurden aus dem Haus gebracht und dort gründlich abgelöscht.

Die Bewohnerin hatte zunächst noch eigene Löschversuche unternommen und infolge der starken Rauchentwicklung Rauchgase eingeatmet. Sie musste nach der notärztlichen Versorgung zur weiteren Behandlung in ein Krankenhaus transportiert werden.

Die Löschzüge Horrem und Sindorf, die Löschgruppe Götzenkirchen sowie die hauptamtliche Wache und der Rettungsdienst waren mit einer Stärke von 37 Kräften unter der Leitung von Brandoberinspektor Oliver Greven im Einsatz.

Bild 2