03.12.2018 – Erfolgreiche Ausbildung zum Notfallhelfer NRW

03.12.2018 – Erfolgreiche Ausbildung zum Notfallhelfer NRW

Als neu ausgebildete Notfallhelfer haben sich insgesamt 14 Kameradinnen und Kameraden der Freiwilligen Feuerwehren Ende November an der Kreisfeuerwehrschule weitergebildet.

Unter den 14 Teilnehmern waren insgesamt sieben von der Freiwilligen Feuerwehr Kerpen. Jeweils ein Teilnehmer aus den Löschzügen Brüggen, Buir und Manheim sowie vier Teilnehmer aus dem Löschzug Horrem absolvierten in 50 Unterrichtsstunden ehrenamtlich die Ausbildung. Theoretische und praktische Inhalte wurden vermittelt, bis sie bei einer Abschlussprüfung unter Beweis gestellt werden mussten.

Zusätzlich zum “alltäglichen” Einsatzgeschehen, können ausgebildete Notfallhelfer beim speziellen Einsatzszenario “First Responder” eingesetzt werden. First Responder heißt wörtlich übersetzt “zuerst Antwortender”. Diese Einheiten werden eingesetzt, um das „therapiefreie Intervall“ zu überbrücken. Damit ist die Zeit gemeint, welche vom Eintritt des medizinischen Notfalls bis zum Eintreffen des Rettungsdienstes bzw. des Notarztes vergeht. Je schneller qualifizierte Maßnahmen durchgeführt werden, desto günstiger sind die Prognosen für den Heilungsverlauf der Patienten.

Die Alarmierung eines First Responders wird in der Regel immer dann durchgeführt, wenn alle örtlichen Rettungswagen zur gleichen Zeit im Einsatz sind und eine Alarmierung des Rettungsdienstes anderer Kommunen erforderlich wird.