03.08.2020 – Hintergrundinfos zum B-Dienst-System der Feuerwehr Kerpen

03.08.2020 – Hintergrundinfos zum B-Dienst-System der Feuerwehr Kerpen

Der Einsatzleiter vom Dienst – genauer: der B-Dienst der Feuerwehr Kerpen – ist eine Funktion im Einsatzdienst der Feuerwehr, welche durchgängig an 365 Tagen sichergestellt wird.

Der B-Dienst hat als Einsatzleiter die Verantwortung für die Einsatzdurchführung. Ihm obliegen die Leitung der unterstellten Einsatzkräfte und die Koordination der im Rahmen der nichtpolizeilichen Gefahrenabwehr beteiligten Stellen. Die Kennzeichnung im Einsatz erfolgt mittels einer gelben Weste.

Unterstützt wird der B-Dienst von einem Führungsassistenten, dessen Funktion ebenfalls durchgängig an allen Tagen im Jahr sichergestellt wird. Dieser arbeitet im Einsatzleitwagen 1 – Funkrufname: Florian Kerpen ELW 1 – welcher dem B-Dienst als Führungsmittel zur Verfügung steht. Beide Funktionen zusammen bilden vor Ort ein Team bei der Einsatzabarbeitung – das sog. B-Dienst-System.
Bei Einsätzen größeren Umfanges ist die Unterstützung weiterer Führungskräfte oder Führungseinheiten (technische Einsatzleitung) sowie Führungseinrichtungen vorgeplant, sodass diese auf Anforderung des B-Dienstes zügig zum Einsatz kommen können.

Wie bereits mehrfach erwähnt werden die  Funktionen des B-Dienstes bzw. Führungsassistenten von ehrenamtlichen sowie hauptamtlichen Angehörigen der Feuerwehr mit entsprechender Qualifikation und Einweisung gestellt.
Eine abgeschlossene Zugführerausbildung sowie eine ergänzende, interne Ausbildung zum B-Dienst der Feuerwehr Kerpen ist Voraussetzung für alle angehenden B-Dienste. Zur Aufrechterhaltung der Qualifikation sind jährliche Seminare sowie der regelmäßige Einsatz als B-Dienst notwendig.
Führungsassistenten verfügen über eine abgeschlossene Gruppenführerausbildung sowie eine modular aufgebaute, ergänzende interne Ausbildung zum Führungsassistenten der Feuerwehr Kerpen. Jährliche Fortbildungen sowie der regelmäßige Einsatz als Führungsassistent sind zur Aufrechterhaltung der Qualifikation notwendig.

Zu den Aufgaben des B-Dienstes im Einsatz zählen u.a.:

  • Verantwortlich für die Einsatzdurchführung
  • Leitung der unterstellten Einsatzkräfte
  • Koordination anderer am Einsatz beteiligter Behörden
  • Nachalarmierung von Einheiten bzw. Einsatzkräften
  • Weitergabe von Informationen an weitere Stellen sowie an die Presse und die Bevölkerung

Ein Führungsassistent befasst sich u.a. mit folgenden Aufgaben:

  • Sicherstellung der Einsatz- und Funktionsbereitschaft aller Gerätschaften und Arbeitsunterlagen vor, während und nach dem Einsatz
  • Sicherstellung der Kommunikation zwischen der Kreisleitstelle und der Einsatzstelle sowie zwischen dem ELW und dem B-Dienst, den Einsatzabschnittsleitern sowie den anrückenden Einsatzkräften
  • Führung der (digitalen) Einsatzdokumentation, Kräftenachweis und Lagedarstellung
  • Unterstützung des B-Dienstes bei der Einsatzleitung in beratender Funktion

Unser Einsatz. Ihre Feuerwehr.