03.03.2016 – Mehrere Verkehrsunfälle in kurzer Zeit – eine Person schwer verletzt

03.03.2016 – Mehrere Verkehrsunfälle in kurzer Zeit – eine Person schwer verletzt

Eine Person musste vor Ort durch den Notarzt der Feuerwehr Kerpen behandelt werden – ein anschließender Transport in ein Krankenhaus war jedoch nicht erforderlich. Die Einsatzstelle wurde durch die Feuerwehr abgesichert. Im Einsatz waren der Löschzug Sindorf, der Löschzug Kerpen die hauptamtliche Wache sowie ein Rettungswagen und der Notarzt der Kolpingstadt Kerpen. 

Kurze Zeit später, gegen 14:10 Uhr, ereignete sich in Kerpen-Horrem ein weiterer Verkehrsunfall unter Beteiligung von drei PKW. Während zwei Fahrer unverletzt blieben, erlitt der Fahrer des dritten PKW infolge des Aufpralls schwere Verletzungen im Bereich des Brustkorbes. Nach der rettungsdienstlichen Versorgung an der Einsatzstelle wurde der Patient zur weiteren Behandlung in ein Krankenhaus transportiert. 

Der Löschzug Horrem und die Löschgruppe Götzenkirchen sicherten die Einsatzstelle ab und nahmen die ausgelaufenen Betriebsmittel auf. Zudem wurde der Brandschutz sichergestellt. Unter der Leitung von Brandoberinspektor Oliver Greven waren insgesamt 21 Kräfte im Einsatz. Der Unfallhergang wird durch die Polizei ermittelt. 

Gegen 15:00 Uhr musste die hauptamtliche Wache der Feuerwehr Kerpen dann erneut zu einem Einsatz auf die Bundesautobahn 4 ausrücken. Dort hatte sich in Fahrtrichtung Aachen ein Verkehrsunfall zwischen einem LKW und einem PKW ereignet, bei dem jedoch keine Personen verletzt wurden.

Verkehrsunfall L361, Horrem Verkehrsunfall L361, Horrem