02.06.2019 – Tipps der Feuerwehr für die Grillsaison

02.06.2019 – Tipps der Feuerwehr für die Grillsaison

Mit dem schönen Wetter beginnt auch wieder die Grillsaison. Wir haben einige Punkte zusammengestellt, die beim Grillen beachtet werden sollten:

– Achten Sie beim Aufstellen des Grills auf einen festen Standplatz und halten Sie Abstand zu brennbaren Materialien. Transportieren Sie den Grill nicht, wenn er in Betrieb ist.

– Verwenden Sie Gas- oder Holzkohlegrills niemals in geschlossenen Räumen. Stellen Sie den Grill auch nicht kurz nach dem Betrieb direkt in geschlossene Räume. Es besteht die Gefahr einer Kohlenmonoxidvergiftung.

– Beachten Sie die Windrichtung. Vergewissern Sie sich, dass keine Funken und Glut vom Wind verweht werden. Halten Sie geeignete Löschmittel bereit. Ein Eimer Wasser oder der Gartenschlauch kann im Notfall eine nützliche Hilfe sein.

– Kinder können Gefahren, wie z.B. Hitze, Stichflammen und Fettspritzer beim Grillen nicht einschätzen. Erklären Sie den Kindern im Vorfeld die Gefahren und bleiben Sie beim Grillen wachsam.

– Verwenden Sie kein Benzin, Spiritus, oder andere leicht brennbare Flüssigkeiten zum Anzünden des Grills. Benutzen Sie sicherheitsgeprüfte Grillanzünder in flüssiger oder fester Form.

– Restglut und Asche erst nach völligem Erkalten entsorgen. Füllen Sie keine heiße Asche in die Abfalltonnen.

– Achten Sie bei Verwendung eines Gasgrills darauf, dass die Anschlüsse dicht sind und der Verbindungsschlauch nicht der Hitze ausgesetzt ist.

Sollte es dennoch beim Grillen zu Brandverletzungen kommen, kühlen Sie diese sofort mit viel Wasser, bis eine spürbare Linderung des Schmerzes eintritt. Decken Sie die Wunde dann möglichst keimfrei ab, und begeben Sie sich sofort in ärztliche Behandlung.
Im Notfall wählen Sie den Notruf 112.