02.05.2020 – Beitragsreihe: Die Feuerwehr Kerpen in Zeiten des Coronavirus

02.05.2020 – Beitragsreihe: Die Feuerwehr Kerpen in Zeiten des Coronavirus

Teil 7: Grundlehrgang bei der Freiwilligen Feuerwehr gestartet

„Herzlich willkommen zur diesjährigen Grundausbildung 2.0 bei der Freiwilligen Feuerwehr der Kolpingstadt Kerpen“ – so lauteten die Begrüßungsworte der Leitung der Feuerwehr beim diesjährigen Grundausbildungslehrgang.

Das Besondere daran für die insgesamt 30 Anwärterinnen und Anwärter ist, dass der aus theoretischen und praktischen Modulen bestehende Lehrgang auf Grund der derzeitigen Lage rund um COVID-19 an die derzeit geltenden Bestimmungen angepasst wurde.

Da derzeit weiterhin das Kontaktverbot besteht, finden alle theoretischen Inhalte der gesamten Ausbildung in Form von „Webinaren“ nun gesammelt vor den Sommerferien statt.

Durch die Ausbilder wurden in den letzten Wochen Präsentationen und Handouts vorbereitet, welche dann online in den Webinaren vorgestellt und später an die Teilnehmer verteilt werden. Einzelne Unterrichtsabschnitte werden von Ausbildern als Videobeitrag direkt live aus dem jeweiligen Gerätehaus übertragen, sodass bspw. Gerätschaften in der Bedienung vorgestellt werden können.

Sofern die Situation es zulässt, sollen im August die praktischen Ausbildungsabschnitte wieder wie gewohnt stattfinden. Zeitgleich sollen dann auch die schriftlichen Prüfungen zu den theoretischen Ausbildungsmodulen abgelegt werden.

Die Stadtausbildungsbeauftragten reagieren zusammen mit der Leitung der Feuerwehr Kerpen mit diesem Konzept auf die derzeitig vorherrschende Situation bzgl. COVID-19. Ziel ist es, den motivierten ehrenamtlichen Feuerwehrfrauanwärterinnen und Feuerwehrmannanwärtern die Möglichkeit zu geben, zeitnah ihre Grundausbildung bei der Freiwilligen Feuerwehr Kerpen zu absolvieren.

Unser Ziel als Feuerwehr der Kolpingstadt Kerpen ist es, die Sicherheit für die Kerpener Bürgerinnen und Bürger nachhaltig weiterhin sicherzustellen.

Unser Einsatz. Ihre Feuerwehr.