02.04.2020 – Beitragsreihe: Die Feuerwehr Kerpen in Zeiten des Coronavirus

02.04.2020 – Beitragsreihe: Die Feuerwehr Kerpen in Zeiten des Coronavirus

Teil 3: Einsatzbereitschaft der Freiwilligen Feuerwehr

Die ehrenamtlichen Einheiten der Feuerwehr Kerpen sind für die Gefahrenabwehr im Stadtgebiet unverzichtbar. Die Leitung der Feuerwehr arbeitet daher bereits seit Beginn der „Corona-Lage“ mit Hochdruck daran, die Einsatzbereitschaft der Feuerwehr Kerpen bestmöglich sicherzustellen.

Seit dem 28.02.2020 sind auf Grund der aktuellen Entwicklung bereits die Übungsdienste in den einzelnen Löschzügen sowie den einzelnen Jugendfeuerwehren bis auf Widerruf ausgesetzt. Gleiches gilt auch für etwaige Zusammenkünfte, sofern diese keinen zwingend notwendigen Zweck erfüllen. Ausgenommen von dieser präventiven Maßnahme sind natürlich die Gerätepflege sowie Einsätze in den einzelnen Löschzügen.

Um die personellen Ressourcen im Bereich der Freiwilligen Einheiten zu schonen und zu verhindern, dass bei einer möglichen Infektion einer Kameradin/eines Kameraden der gesamte Löschzug nach einem Einsatz in häusliche Quarantäne gesetzt werden muss, wurde in den besonders personalstarken ehrenamtlichen Einheiten eine organisatorische Aufteilung in zwei Gruppen vorgenommen.
Sollte es also zu einer Infektionsübertragung auf Grund eines Einsatzes kommen (oder weil sich im Nachgang herausstellt, dass eine Kameradin/ein Kamerad infiziert ist), verfügt der jeweilige Löschzug immer noch über einsatzbereites Personal aus der nicht betroffenen Gruppe.

Was den Zusammenhalt und die gegenseitige Unterstützung zwischen Haupt- und Ehrenamt betrifft, sind wir als Feuerwehr Kerpen in dieser schwierigen Situation nochmals enger zusammengerückt, um die Sicherheit der Kerpener Bürgerinnen und Bürger sicherzustellen!

Unser Einsatz. Ihre Feuerwehr.