01.10.2017 – Berufsfeuerwehrtag der Jugendfeuerwehr Türnich/Balkhausen

01.10.2017 – Berufsfeuerwehrtag der Jugendfeuerwehr Türnich/Balkhausen

Der gestrige Morgen startete mit der Festlegung der Fahrzeugeinteilung. Danach wurden die Einsatzfahrzeuge übernommen und kontrolliert. Bei einem reichhaltigen Frühstück stärkten sich anschließend die Mädchen und Jungen für den anstrengenden Tag. Dann ging es auch schon mit dem ersten Einsatz los. Simuliert wurde ein Garagenbrand mit Menschenrettung. Diese Aufgabe wurde mit Bravour gemeistert. Danach stand Wachunterricht auf dem Dienstplan. Thema war die Feuerwehrdienstvorschrift 3: „Einheiten im Lösch- und Hilfeleistungseinsatz“. Hierbei wurden die Grundaufgaben der einzelnen Einsatzkräfte bei Bränden und Hilfeleistungen, wie z.B. bei Verkehrsunfällen, erklärt. Nach einer wohlverdienten Gulaschsuppe ging es in die Mittagspause.   

Während der Mittagspause kam es dann zur nächsten Alarmierung. Jedoch konnte der Einsatz nach kurzer Zeit bereits beendet werden. Danach folgte direkt ein weiterer Einsatz mit dem Einsatzstichwort “Person eingeklemmt“. Hier war eine Person, simuliert durch eine Übungspuppe, mit den Beinen unter einem 1 m³-Container eingeklemmt. Mittels hydraulischen Rettungsgeräten wurde die Person aus der Notlage befreit. Am Nachmittag stand dann noch theoretischer Unterricht an. Die Kinder und Jugendlichen bekamen einen interessanten Lehrfilm zum Thema „Standard-Einsatz-Regeln bei Verkehrsunfällen“ zu sehen.  In Anschluss daran wurde die Jugendfeuerwehr zur Personensuche in ein Waldgebiet gerufen. Hier galt es einen vermissten Arbeiter zu suchen und zu betreuen. Beim fünften Einsatz des Tages mussten die Jungen und Mädchen ihr Können bei einem simulierten Zimmerbrand unter Beweis stellen. Mit Atemschutzattrappen ausgerüstet, galt es zwei Personen aus verqualmten Räumen zu retten.

Beim letzten Übungseinsatz des gestrigen Tages wurde es nochmal warm für die Jugendfeuerwehr Türnich/Balkhausen. Auf einem Feld am Ortsrand brannte ein Strohballen, welcher gelöscht werden musste. Dies gelang auch durch eine hervorragende Teamarbeit sehr gut. Nachdem die Gerätschaften wieder gereinigt und auf dem Fahrzeug verlastet wurden, traten alle erschöpft die verdiente Nachtruhe an.   Nach einen anstrengenden Tag und einer kurzen Nacht, hieß es um sieben Uhr aufstehen. Danach wurden die Schlafplätze wieder zurückgebaut und die Mädchen und Jungen beendeten den 24-Stunden Dienst. Trotz des sehr regnerischen Wetters haben alle einen interessanten und spannenden Berufsfeuerwehrtag hinter sich, der so nur alle zwei Jahre in Türnich/Balkhausen stattfindet.

Wolfgang Graß, Leiter der Feuerwehr Kerpen, freut sich darüber, dass für den angehenden Nachwuchs aus den Reihen der Jugendfeuerwehr solch eine Veranstaltung durchgeführt wurde und bedankt sich bei den Jugendfeuerwehrwarten für die Organisation und Durchführung des gestrigen Tages.

Du bist zwischen 10 und 17 Jahren und Du hast Interesse an der Jugendfeuerwehr? Schau doch gleich einmal nach, wann sich die Jugendfeuerwehr in Deinem Stadtteil trifft und komm uns einfach mal besuchen oder melde Dich bei einem der Jugendfeuerwehrwarte. Weitere Infos findest Du Hier.

2 3 4 5 6